Sehenswürdigkeiten entlang der Wanderroute

Triest und Umgebung bieten einige Interessante Sehenswürdigkeiten, deren Besuch man auf dem 5-tägigen Rundwanderweg bei Interesse sehr gut mit einplanen kann:

  • Am Ende von Étape 1 oder vor Beginn von Étape 2: Der Rilkeweg zwischen Sistiana und dem Schloss Duino ist ein ca. 3 km langer Spazierweg, der nach dem deutschen Dichter Rainer Maria Rilke benannt ist, dem Autor der auf Schloss Dunio verfassten Duineser Elegien)
  • Auf 3e étape: Die Grotta Gigante - die größte, für Besucher geöffnete Höhle der Welt mit einer  100 Meter hohen Halle (Innenansicht bei Google-Maps: https://goo.gl/maps/fpQ1aFdBRbt)
  • Auf Étape 4: Das Gestüt Lipica in Slowenien ist Namensgeber für die weißen Lipizzaner-Pferde und bietet ein umfangreiches Programm für Besucher inkl. Reitvorführen an. Wer hier eine Besichtigung einplant, sollte allerdings etwas mehr Zeit mitbringen und Etappe 4 abkürzen (z.B. durch Übernachtung im Hotel Maestoso direkt am Gestüt)
  • Auf 5e étape durchwandern wir ganz automatisch das Naturschutzgebiet Riserva Naturale della Val Rosandra

Wir empfehlen, nach der Rundwanderung, einige Tage in Triest selbst zu verbringen.

Lipizzaner auf der Weide des Gestüts Lipica