Buchung von Unterkünften

Auf unserer Rundwanderung durch die Region Triest haben wir einige sehr schöne und lohnenswerte Pensionen, Hotels und Bed&Breakfasts kennengelernt, die wir hier gerne vorstellen!

An- und Abreise: Unterkunft in Triest

Pension “Brilliant Camere”

In Triest haben wir uns auf unsere Reise für die sehr zentral gelegene Pension Brilliant Camere entschieden. Sie befindet sich wenige Meter vom Canal Grande und der Piazza del Ponte Rosso entfernt in einem alten Palazzo in der nördlichen Altstadt und wird gemeinsam von Mutter und Tochter  betrieben. Die Zimmer sind groß, haben hohe Decken, Klimaanlage und sind ganz neu renoviert.

Besonders praktisch: Es gibt einen Gepäckaufbewahrungsraum. Dort konnten wir bei unserer ersten Übernachtung (vor der Rundwanderung) einen separaten Rucksack mit Extra-Gepäck deponieren und diesen bei unserem zweiten Aufenthalt im Anschluss an die Rundwanderung wieder in Empfang nehmen.

Auf den Zimmern gibt es zwar eine Espresso-Maschine, am besten geht man zum Frühstück jedoch in eines der vielen Cafés in der Nähe.

 

Selbst die kleinen Zimmer sind sehr großzügig.

Ausblick aus dem Fenster der Pension "Brillant Camere"

Etappe 1: Unterkunft in Sistiana

Das Hotel Eden in Sistiana ist ein gepflegtes 3-Sterne-Hotel mit sehr gutem Frühstück

Hotel Eden in Sistiana

In Sistiana können wir das Hotel Eden empfehlen: Die Zimmer erscheinen auf den ersten Blick zwar etwas steril, der Empfang im Hotel war jedoch sehr herzlich und das Frühstücksbuffet sehr vielfältig und lecker. Dies liegt wohl nicht zuletzt daran, dass das Hotel im Erdgeschoss auch ein Restaurant betreibt, das sich der gehobenen Küche verschrieben hat.

Die Zimmer des 3-Sterne-Hotels sind sauber und gepflegt, die Badezimmer fast wie neu. Ein besonderer Akzent entsteht durch die auffälligen Nachttischlampen und die Tapeten, die je nach Zimmer entweder längs gestreift oder kariert sind. Einzig die Lage an der Hauptstraße ist ggf. von Nachteil. Wer nachts gerne mit offenem Fenster schläft und ein Zimmer zur Hauptstraße bekommt, sollte das Fenster vielleicht besser geschlossen lassen und die Klimaanlage etwas höher drehen. Die funktioniert im Hotel Eden einwandfrei.

schöne und geräumige Badezimmer im Hotel Eden in Sistiana

Das Restaurant Vanilija gehört zum Hotel. Bei schönem Wetter wird auf der Terrasse eine Outdoor-Bar aufgebaut.

Zimmer mit längs gestreifter Tapete im Hotel Eden in Sistiana

Etappe 2: Unterkunft in Sales oder Sgonico

Die zweigeschossigen Mini-Appartments des B&B Sgonico verfügen über einen gemeinsamen Pool und einen großen Gartenbereich

Übernachtung im B&B Sgonico oder im Agriturismo Bajta Fattoria Carsica

Das Ende von Etappe 2 liegt im ländlichen Teil des Karsts, der recht dünn besiedelt ist. Übernachtungsmöglichkeiten sind in einem der beiden ca. 3 km voneinander entfernt liegenden Dörfer Sales (slowenisch: Salež) oder Sgonico (Zgonik) zu finden. Beide Ortschaften liegen zwar in Italien, der slowenische Einfluss ist hier aber unüberseh- und hörbar.

Wir haben uns auf unserer Wanderung für eine Übernachtung in einem der drei Appartements des B&B Sgonico entschieden: Die jeweils doppelstöckigen Appartements liegen nebeneinander an einem Swimming-Pool mit Holzterrasse und sind von einem großen, sehr gepflegten Garten umgeben. Das Frühstück wird von den Eigentümern morgens zur vereinbarten Zeit vorbei gebracht, so dass man auf der eigenen Terrasse frühstücken kann. Kaffee und Tee kann man sich im Appartement selbst zubereiten.

Wer gerne auf einem Bauernhof übernachten möchte, für den ist das Agriturismo Bajta Fattoria Carsica in Sales vielleicht interessant. Etappe 2 verkürzt sich dann um ca. 3 km (Etappe 3 verlängert sich entsprechend).

Tipp: Bei der Planung sollte auf jeden Fall berücksichtigt werden, dass Sales und Sgonico wirklich sehr ländlich sind. Es gibt dort keine Supermärkte oder anderweitige Einkaufsmöglichkeiten und nur wenige Restaurants. Daher ist sinnvoll, sich vorab über die Öffnungszeiten der örtlichen Restaurants zu erkundigen. In Sales und Sgonico gibt es die folgenden Restaurants (Stand Juli 2018):

Die nächste Einkaufsmöglichkeit entlang der hier beschriebenen Wanderung befindet sich in Repen, in Wanderrichtung ca. 5 km von Sgonico entfernt. Hier befindet sich mit dem Hotel Krizman auch eine weitere Übernachtungsmöglichkeit im ländlichen Karstgebiet. Allerdings verlängert sich Etappe 2 dann entsprechend um 5 km.

Die Schlafzimmer sind jeweils im Obergeschoss

Die zweigeschossigen Appartments im B&B Sgonico verfügen über schöne Badezimmer

Etappe 3: Unterkunft in Opicina

Das Frühstück im Hotel Valeria ist excellent!

Hotel Valeria in Opicina

In Opicina - dem Ziel von Etappe 3 - können wir das Hotel Valeria empfehlen: Erst vor kurzem renoviert, besticht dieses Hotel mit seinem vorzüglichen Frühstück und der wundervollen Dachterrasse, auf man in der Abendsonne entspannt den Wandertag ausklingen lassen kann. Die Qualität des Frühstücks kommt nicht von ungefähr: Das Valeria lässt sich wohl am besten als Restaurant mit angegliedertem Hotel beschreiben (und nicht umgekehrt).

 

Die Dachterrasse des Restaurants "Trattoria Valeria 1904"

Gastronomie in Opicina

In Opicina gibt es außerdem viele weitere nette Restaurants, Bars und Cafés. Besonders gut gefallen hat uns das Caffè Vatta. Wer Lust auf den in Italien so typischen Aperitivo vor dem Abendessen hat, findet hier eine Alternative zur Dachterrasse des Hotels Valeria.

Das zu allen Tageszeiten sehr beliebte Caffè Vatta an der Haupstraße von Opicina (hier ausnahmsweise mal leer)

Komfortable Zimmer im Hotel Valeria in Opicina

Übernachtung in Villa Opicina – Hotel Valeria – die Dachterrasse des Restaurants ist das Highlight

Etappe 4: Unterkunft in Lokev

Im Innenhof der Casa Krasna wird bei schönem Wetter auch das Frühstück serviert

Übernachtung im Casa Krasna Guest House

Als heutiges Etappenziel haben wir Lokev ausgewählt. In diesem kleinen, slowenischen Ort gibt es mehrere Restaurants, Läden und Unterkünfte.

Wir haben uns in Lokev für das etwas luxuriösere Casa Krasna Guest House entschieden. Eine gute Wahl: Besonders gut in Erinnerung geblieben sind uns der sehr herzliche Empfang, das leckere Frühstück und nicht zuletzt der kleine Willkommens-Snack inklusive Führung durch den historischen Keller.

Eine günstigere Alternative ist das B&B Mitel Yha am östlichen Ende von Lokev.

 

Alles ganz neu, auch die Badezimmer

großzügige Zimmer mit schönem Dielenboden im Casa Krasna Guest House

Schöner Willkommensgruß nach dem Einchecken