Fragen, Erfahrungsberichte und Tipps zum Wandern rund um Triest

Seid ihr auch schon in der Provinz Triest oder sogar auf dem Alpe-Adria-Trail gewandert? Oder habt ihr vor dort in der Gegend zu wandern?

Dann freuen wir uns über eure Kommentare, Tipps, Anregungen oder Fragen!

Viele weitere, inspirierende Ideen...

... für mediterrane Fernwanderungen findet ihr hier:

8 Comments

  1. Hallo,
    Ich bin begeistert von eurer hilfreichen Homepage und habe mich gleich entschlossen, diesen schönen Weg rund um Ostern zu wandern! Leider habe ich nur 4 Tage Zeit – gibt es eine gute Möglichkeit, den Rundwanderweg auf 4 Tage „zusammenzukürzen“?
    Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!
    Liebe Grüße, Anna-Maria

  2. Hallo Frank!
    Wir möchten uns herzlichst bedanken für die Wegführung, sämtliche sehr hilfreiche Informationen rund um Übernachtung und Busverbindungen! Vom 28.03. bis 04.04. haben wir diese Tour unternommen, sind mit der Bahn gereist. Hat trotz knapper Umsteigezeiten gut funktioniert . Wir hatten einen Tag mehr eingeplant, ursprünglich für die Stadt Triest…….
    Am Etappentag 3 und 4 hat es das Wetter nicht so gut mit uns gemeint und haben deshalb den 4. Tag in zwei Etappen geteilt und haben in Basovizza im Hotel Center- zur Linde übernachtet. Die spektakuläre letzte Strecke konnten wir dann bei herrlichem Sonnenschein und guter Sicht genießen. Auch sind wir begeistert von der italienischen Gastfreundschaft !!! Vorgebucht hatten wir nur die erste Nacht in Triest, damit waren wir flexibel mit Wetter und Kondition :-)
    Ohne eure Hilfe hätten wir diese Wanderung nicht in die Tat umgesetzt und uns ohne Navigationshilfe endlos verlaufen…:-)
    Also nochmals vielen Dank!
    Harry und Ute

  3. Hallo Frank,
    vielen Dank für diese wunderbare Seite!!
    Wir werden „nur“ ca 2,5 Tage zum Wandern haben (mit Auto zur Verfügung). Welche der Etappen würdest du denn bzgl. der Ausblicke und Vielfältigkeit am meisten empfehlen? Verstehe ich richtig, dass du die gesamte 4.Etappe und ersten Teil der 5.Etappe eher nicht empfiehlst?
    Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen!

    • Hallo Maren,
      sehr gerne! Für uns waren Etappe 1 und der zweite Teil von Etappe 5 die Highlights. Wenn ihr mit dem Auto unterwegs seid, werdet ihr vermutlich keine richtige Fernwanderung machen sondern eher an einem Ort übernachten, oder? Dann würde ich in Triest oder Opicina übernachten und von dort aus Etappe 1 und Etappe 3 wandern (jeweils in Kombination mit einer Busfahrt). Etappe 3 lässt sich auch zu einer Rundwanderung abwandeln, z.B. ab Grotta Gigante über Prosecco wieder zurück nach Sgonico. Gleiches gilt für Etappe 5: Mit dem Auto in Pesek parken, ab San Lorenzo (Wegpunkt 7) wieder zurück nach Pesek (ca. 6 km und 250 Höhenmeter).
      Viele Grüße
      Frank

  4. Hey Frank,
    sind gestern von der von Dir beschrieben Rundwanderung zurück gekehrt. Haben uns zu 90 % an deiner Route orientiert
    Bei uns war der Start der ersten Etappe allerdings der Bahnhof in Triest, dadurch hat sich die erste Etappe auf knapp 26 verlängert.Auch wir haben auf die sechste Etappe nach Muggia verzichtet um uns den schönen Eindruck nicht zu versauen.Waren trotzdem in Muggia und haben diesen Ort als Sehenswert erachtet.Nach einem Tag Aufenthalt haben wir die Fähre zurück nach Triest genommen.
    Deine Beschreibung und die Ausarbeitung der 5 Tage Rundwanderung ist echt super und sehr detailliert.Haben uns von den downgelandenen GPS Daten führen lassen, was auf Grund des Wildwuchses auch empfehlenswert ist.
    Mit freundlichen Grüßen Michael

    • Hallo Michael,
      vielen Dank für dein Feedback! Es freut mich sehr, dass es euch gefallen hat! Und ja – Etappe 6 lohnt eigentlich nur wegen Muggia. Habt ihr gut gelöst!
      Viele Grüße
      Frank

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée.